Home Home Vorstandschaft Vorstandschaft Impressum Impressum
Erweiterung der Weihnachtsbeleuchtung Ein Bericht von Reinhold Mücke
Zu    seinem    125-jährigen    Bestehen    hat    der    Kultur-    und    Verschönerungsverein    (KVV)    die    Weihnachts- beleuchtung    am    Allersberger    Marktplatz    erweitert.    Am    Samstag    wurde    sie    erstmals    eingeschaltet.    Zum Weihnachtsmarkt am Wochenende wird sie neue Glanzpunkte setzen. Die   Erweiterung   fällt   wohl   nicht   so   sehr   ins   Auge.   Und   trotzdem   ist   sie   ein   Stück Komplettierung   der   Weihnachtsmarktbeleuchtung.   In   drei   Teile   könnte   man   die Erweiterung    aufteilen.    Zum    einen    an    der    Linde    zwischen    der    Katholischen Pfarrkirche   „Mariä   Himmelfahrt“   und   der   Sparkasse,   dann   an   dem   Baum   vor   der Eisdiele   und   zum   Dritten   an   den   Kugelakazien   vor   der   Raiffeisenbank.   Dort   wurden jeweils   moderne   LED-Lichterketten   aufgehängt,   die   weitgehend   an   die   bisherige Weihnachtsbeleuchtung angekoppelt sind. Erst    nach    dem    Vorabendgottesdienst    zum    ersten    Advent    wurde    diesmal    die    Beleuchtung    eingeschaltet, während   sie   in   den   Jahren   zuvor   schon   die   Gottesdienstbesucher   in   die   Kirche   begleitete.   Pfarrer   Peter   Tontarra lud   im   Gottesdienst   extra   zu   der   kleinen   Feierstunde   ein,   die   am   Baum   zwischen   dem   Gotteshaus   und   der Sparkasse    stattfand.    KVV-Vorsitzender    Hartmut    Lehmann    freute    sich,    dass    eine    ganze    Reihe    von Gottesdienstbesuchern der Einladung gefolgt war. Wie   in   vielen   großen   Städten   habe   man   sich   für   Lichterketten   in   den   Bäumen entschieden.   Wegen   der   LED-Technik   verbrauchen   sie   damit   auch   wenig   Strom und    haben    gleichzeitig    viele    kleine    Glühbirnchen    und    damit    viele    kleine Glanzpunkte.   Damit   wolle   man   eine   Verschönerung   und   Erweiterung   für   alle   in Allersberg    schaffen,    so    Lehmann.    Der    Vorsitzende    griff    auch    die    Idee    der Eisdielenbetreiber   auf,   die   Lichterkette   auch   im   Sommer   einzuschalten.   „Damit haben   wir   dann   ein   südländisches   Flair   und   man   kommt   sich   vor   wie   in   Siena oder Florenz“, sagte Lehmann. Beim    Aufhängen    der    Lichter    wird    der    KVV    vom    Bauhof    und    der    Firma    Kattenbeck    unterstützt,    die    das Steigerfahrzeug   kostenlos   bereitgestellt.   Auch   für   die   Erweiterung   der   Beleuchtung   wurde   wieder   ein   Sponsor gefunden.   Für   die   Bäume   vor   der   Raiffeisenbank   hat   der   Verein   eine   größere   Spende   der   Bank   in   Empfang nehmen   können.   Während   bei   den   Bäumen   vor   der   Raiffeisenbank   die   Beleuchtung   alljährlich   abgenommen werden   muss,   damit   der   Formschnitt   der   Kugelakazien   durchgeführt   werden   kann,   bleibt   sie   bei   den   übrigen Bäumen   während   des   gesamten   Jahres   hängen   und   wächst   sozusagen   mit.   Installiert   wurde   die   Erweiterung von der Elektrofirma Kreß aus Allersberg. Zu Bildergalerie
Neue Weihnachtsbeleuchtung bei der Sparkasse Neue Weihnachtsbeleuchtung
Kultur- und Verschönerungsverein Allersberg e.V.
Erweiterung der Weihnachtsbeleuchtung Ein Bericht von Reinhold Mücke
Zu   seinem   125-jährigen   Bestehen   hat   der   Kultur-   und   Verschönerungsverein (KVV)   die   Weihnachtsbeleuchtung   am   Allersberger   Marktplatz   erweitert.   Am Samstag    wurde    sie    erstmals    eingeschaltet.    Zum    Weihnachtsmarkt    am Wochenende wird sie neue Glanzpunkte setzen. Die    Erweiterung    fällt    wohl    nicht    so    sehr    ins Auge.     Und     trotzdem     ist     sie     ein     Stück Komplettierung          der          Weihnachtsmarkt- beleuchtung.    In    drei    Teile    könnte    man    die Erweiterung   aufteilen.   Zum   einen   an   der   Linde zwischen    der    Katholischen    Pfarrkirche    „Mariä Himmelfahrt“   und   der   Sparkasse,   dann   an   dem Baum   vor   der   Eisdiele   und   zum   Dritten   an   den Kugelakazien   vor   der   Raiffeisenbank.   Dort   wurden   jeweils   moderne   LED- Lichterketten    aufgehängt,    die    weitgehend    an    die    bisherige    Weihnachts- beleuchtung angekoppelt sind. Erst   nach   dem   Vorabendgottesdienst   zum   ersten   Advent   wurde   diesmal   die Beleuchtung    eingeschaltet,    während    sie    in    den    Jahren    zuvor    schon    die Gottesdienstbesucher   in   die   Kirche   begleitete.   Pfarrer   Peter   Tontarra   lud   im Gottesdienst   extra   zu   der   kleinen   Feierstunde   ein,   die   am   Baum   zwischen dem    Gotteshaus    und    der    Sparkasse    stattfand.    KVV-Vorsitzender    Hartmut Lehmann   freute   sich,   dass   eine   ganze   Reihe   von   Gottesdienstbesuchern   der Einladung gefolgt war. Wie   in   vielen   großen   Städten   habe   man   sich   für   Lichterketten   in   den   Bäumen entschieden.    Wegen    der    LED-Technik    verbrauchen    sie    damit    auch    wenig Strom   und   haben   gleichzeitig   viele   kleine   Glühbirnchen   und   damit   viele   kleine Glanzpunkte.   Damit   wolle   man   eine   Verschönerung   und   Erweiterung   für   alle Allersberg     schaffen,     so     Lehmann.     Der Vorsitzende   griff   auch   die   Idee   der   Eisdielen- betreiber   auf,   die   Lichterkette   auch   im   Sommer einzuschalten.    „Damit    haben    wir    dann    ein südländisches   Flair   und   man   kommt   sich   vor wie in Siena oder Florenz“, sagte Lehmann. Beim   Aufhängen   der   Lichter   wird   der   KVV   vom Bauhof    und    der    Firma    Kattenbeck    unterstützt,    die    das    Steigerfahrzeug kostenlos   bereitgestellt.   Auch   für   die   Erweiterung   der   Beleuchtung   wurde wieder   ein   Sponsor   gefunden.   Für   die   Bäume   vor   der   Raiffeisenbank   hat   der Verein   eine   größere   Spende   der   Bank   in   Empfang   nehmen   können.   Während bei     den     Bäumen     vor     der     Raiffeisenbank     die     Beleuchtung     alljährlich abgenommen    werden    muss,    damit    der    Formschnitt    der    Kugelakazien durchgeführt   werden   kann,   bleibt   sie   bei   den   übrigen   Bäumen   während   des gesamten   Jahres   hängen   und   wächst   sozusagen   mit.   Installiert   wurde   die Erweiterung von der Elektrofirma Kreß aus Allersberg. Zur Bildergalerie
Neue Weihnachtsbeleuchtung bei der Sparkasse Neue Weihnachtsbeleuchtung
Kultur- und Verschönerungsverein Allersberg e.V.