Home Home Vorstandschaft Vorstandschaft Impressum Impressum
Ferienprogramm 2014                                                         Ein Bericht von Reinhold Mücke
Das   „Malen   und   Zeichnen   im   Torturm“,   das   der   Kultur-   und   Verschönerungsverein   (KVV)   im   Rahmen   des Allersberger Ferienprogramms angeboten hat, ist auch heuer ein großer Erfolg geworden. Eine    Ausstellung    mit    den    kleinen    Kunstwerken    wurde    anlässlich    des    Bürgerfestes    in    der    Raiffeisenbank eröffnet.    Zu    sehen    sind    die    am    Freitag    entstanden    Bilder    noch    in    dieser    Woche    während    der    üblichen Öffnungszeiten der Bank. Nun   schon   zum   vierten   Mal   organisiert   und   betreut   wurde   der   Malnachmittag von   Bastian   Pogats.   Zu   seiner   Freude   beteiligten   sich   heuer   26   Kinder   im Alter   zwischen   sechs   und   zwölf   Jahren   daran.   Gemalt   und   gezeichnet   wurde deshalb   auf   allen   drei   Etagen   des   Torturms,   damit   die   Kinder   auch   genügend Platz hatten, um ihre vielen Ideen aufs Papier zu bringen. Zahlreiche   beachtliche   Werke   gelangen   den   Kindern   zu   dem   ausgegebenen Motto    „Reise    um    die    ganze    Welt“.    Erstaunt    zeigte    sich    Pogats    über    die Konzentration   und   den   Eifer   beim   Malnachmittag.   Ganz   still   sei   es   im   Torturm   gewesen,   als   sich   die   Kinder   ans Werk   machten.   Bürgermeister   Bernhard   Böckeler   bezeichnete   die   Ausstellung   der   „Kleinen   Picassos“   als   eine Attraktion    des    Bürgerfestes.    „Ihr    habt    das    prima    gemacht“,    rief    er    den    Kindern    bei    der    Eröffnung    der Ausstellung   nach   einem   kurzen   Rundgang   zu.   Böckeler   lobte   auch   Bastian   Pogats   und   seine   Einstellung.   Vor einigen   Jahren   selbst   noch   ein   Teilnehmer   der   Ferienprogrammaktion,   gibt   er   nun   seine   Erfahrungen   weiter. „So funktioniert Gesellschaft“, sagte Bürgermeister Böckeler. Der   KVV-Vorsitzende   Hartmut   Lehmann   lud   die   Kinder   ein,   auch   künftig   kreativ   und   künstlerisch   tätig   zu   sein: „Beim   nächsten   offenen   Malertreff   im   Torturm   könnt   ihr   euer   Hobby   weiter pflegen   und   vertiefen.“   Die   Ausstellung   in   der   Raiffeisenbank   bietet   einen guten   Querschnitt   des   künstlerischen   Schaffens   von   Kindern.   So   wurde   der Erdball    in    verschiedenen    Variationen    dargestellt.    Zu    sehen    sind    auf    den Bildern   allerlei   Sehenswürdigkeiten,   aber   auch   Pinguine   in   den   Eisbergen,   die Tier-    und    Pflanzenwelt    auf    den    Kontinenten,    Menschen    verschiedener Hautfarben und vieles mehr.
Malnachmittag im Torturm Die Teilnehmer an der Malaktion und der Ausstellung
Kultur- und Verschönerungsverein Allersberg e.V.
Impressum Impressum Vorstandschaft Vorstandschaft Home Home
Ferienprogramm 2014 Text Reinhold Mücke
Das      „Malen      und      Zeichnen      im      Torturm“,      das      der      Kultur-      und Verschönerungsverein   (KVV)   im   Rahmen   des   Allersberger   Ferienprogramms angeboten hat, ist auch heuer ein großer Erfolg geworden. Eine    Ausstellung    mit    den    kleinen    Kunstwerken    wurde    anlässlich    des Bürgerfestes   in   der   Raiffeisenbank   eröffnet.   Zu   sehen   sind   die   am   Freitag entstanden   Bilder   noch   in   dieser   Woche   während   der   üblichen   Öffnungszeiten der Bank. Nun   schon   zum   vierten   Mal   organisiert   und betreut     wurde     der     Malnachmittag     von Bastian      Pogats.      Zu      seiner      Freude beteiligten   sich   heuer   26   Kinder   im   Alter zwischen   sechs   und   zwölf   Jahren   daran. Gemalt   und   gezeichnet   wurde   deshalb   auf allen   drei   Etagen   des   Torturms,   damit   die Kinder    auch    genügend    Platz    hatten,    um ihre vielen Ideen aufs Papier zu bringen. Zahlreiche   beachtliche   Werke   gelangen   den   Kindern   zu   dem   ausgegebenen Motto    „Reise    um    die    ganze    Welt“.    Erstaunt    zeigte    sich    Pogats    über    die Konzentration   und   den   Eifer   beim   Malnachmittag.   Ganz   still   sei   es   im   Torturm gewesen,   als   sich   die   Kinder   ans   Werk   machten.   Bürgermeister   Bernhard Böckeler    bezeichnete    die    Ausstellung    der    „Kleinen    Picassos“    als    eine Attraktion    des    Bürgerfestes.    „Ihr    habt    das    prima    gemacht“,    rief    er    den Kindern   bei   der   Eröffnung   der   Ausstellung   nach   einem   kurzen   Rundgang   zu. Böckeler    lobte    auch    Bastian    Pogats    und seine   Einstellung.   Vor   einigen   Jahren   selbst noch            ein            Teilnehmer            der Ferienprogrammaktion,   gibt   er   nun   seine Erfahrungen      weiter.      „So      funktioniert Gesellschaft“,         sagte         Bürgermeister Böckeler. Der   KVV-Vorsitzende   Hartmut   Lehmann   lud   die   Kinder   ein,   auch   künftig kreativ   und   künstlerisch   tätig   zu   sein:   „Beim   nächsten   offenen   Malertreff   im Torturm   könnt   ihr   euer   Hobby   weiter   pflegen   und   vertiefen.“   Die   Ausstellung in    der    Raiffeisenbank    bietet    einen    guten    Querschnitt    des    künstlerischen Schaffens   von   Kindern.   So   wurde   der   Erdball   in   verschiedenen   Variationen dargestellt.   Zu   sehen   sind   auf   den   Bildern   allerlei   Sehenswürdigkeiten,   aber auch    Pinguine    in    den    Eisbergen,    die    Tier-    und    Pflanzenwelt    auf    den Kontinenten, Menschen verschiedener Hautfarben und vieles mehr.
Malnachmittag im Torturm Die Teilnehmer an der Malaktion und der Ausstellung
Kultur- und Verschönerungsverein Allersberg e.V.